Park Logo Head

Das Leben am Berg ist hart
23.12.2019

Der Shapecrew sind nach wie vor die Hände gebunden. Insgesamt war in sechs der letzten acht Tagen der gesamte Berg geschlossen. Heute werden am Schilthorn Lawinen gesprengt, die Crew muss also weiter warten.

«Im Moment wird Tag für Tag eine Entscheidung getroffen, ob wir auf den Berg kommen oder nicht», erzählt Headshaper Joost Friedel über die aktuelle Lage am Schilthorn. «Das Wetter ist momentan sehr sensibel. An einem Tag schneit es, an einem anderem wüstet der Wind und weht alles weg.» Bei solch instabilen Verhältnissen kann man wenig machen. Aber vor allem lässt sich bei diesen Bedingungen kein Snowpark bauen. «Natürlich wären wir lieber am Berg und würden am Snowpark arbeiten. Aber so ist die Natur, daran lässt sich nichts ändern.»

Die nächsten Tage

Was die nächsten Tage passieren wird, ist noch unklar. Morgen dürfte der Wind wieder Probleme machen. Vielversprechend sieht der Wetterbericht ab Mittwoch aus: Denn da gibt´s am Schilthorn reichlich Sonne und für die Shapecrew hoffentlich endlich die Chance auf ein paar Tage Arbeit im SKYLINE SNOWPARK Schilthorn.

Nun können wir euch nur noch frohe Weihnachten wünschen und euch versprechen, dass sobald es interessante Infos zu einem möglichen Park-Opening gibt, wir es euch umgehend auf der Website, dem Instagram Account und unserer Facebook Page wissen lassen!

More Stuff